SEAT Arona


Ein Erfolgstyp geht in die zweite Runde: Seit seiner Einführung im Jahr 2017 hat der SEAT Arona sein enormes Potenzial bewiesen und sich mit weltweit mehr als 350.000 verkauften Fahrzeugen als wichtige Stütze der spanischen Marke etabliert. Nun steht der neue SEAT Arona in den Startlöchern, um die Erfolgsgeschichte des urbanen Kompakt-SUV fortzusetzen. 

Das Exterieurdesign des SEAT Arona wurde aufgefrischt, sodass sein Charakter noch stärker zur Geltung kommt: Durch die aufgewertete Ästhetik wirkt der urbane SUV robuster und sicherer, die neue Ausstattungslinie Xperience betont dies zusätzlich. Serienmäßig ist der SEAT Arona mit Eco-LED-Scheinwerfern ausgerüstet, wodurch sich die Sicht bei niedrigerem Energieverbrauch erhöht.

Eine aktualisierte Front mit neu gestaltetem Stoßfänger, einschließlich neuer Nebelscheinwerfer, betont den Offroad-Charakter ebenso wie ein neuer Heckspoiler mit Diffusor. Die Auswahl an neu gestalteten Leichtmetallrädern, der neue Modellschriftzug im Handschrift-Design am Heck und das neue SEAT Logo in zweifarbigem Chrom runden das überarbeitete Erscheinungsbild ab.

Im Interieur des SEAT Arona bleiben seine technischen und präzisen Linien und leichteren Proportionen erhalten und vermitteln ein Gefühl der Geräumigkeit. Das Raumgefühl ist nun dank neuer Materialien, digitaler und vernetzter Technologien sowie durch den Einsatz eines neuen Beleuchtungskonzepts hochwertiger. Ein weiteres Highlight ist das komplett neue, weiche Armaturenbrett, das mit dem neuen und ergonomischen Multifunktionslenkrad in Nappa (ab der Ausstattungslinie Style serienmäßig) kombiniert wird und den Innenraum hochwertiger erscheinen lässt. Der edle Eindruck wird durch die neuen Polster weiter verstärkt.

Das neue Infotainment-Display scheint auf der Mittelkonsole zu schweben und ist ein Highlight des neuen Interieurs. Der Bildschirm ist im Vergleich zu dem im Vorgänger um rund 20 Prozent gewachsen – der Standardbildschirm misst nun 8,25 Zoll, während der optional erhältliche Bildschirm 9,2 Zoll in der Diagonalen misst. Darüber hinaus ist das Display nun in einer höheren Position und unweit des Sichtfeld des Fahrers angebracht, was die Ergonomie verbessern und für mehr Sicherheit sorgen soll. Das neue Digital Cockpit misst 10,25 Zoll und rundet das volldigitale Interieur des neuen SEAT Arona ab.

Unter der Haube bietet der neue SEAT Arona unterschiedliche Antriebe: vier Benzinaggregate (TSI) mit Leistungen von 70 kW (95 PS) bis 110 kW (150 PS), jeweils wahlweise mit manueller Schaltung oder DSG-Doppelkupplungsgetriebe. Alle Benzinmotoren bieten Direkteinspritzung mit Turbolader, wobei drei 1.0-EcoTSI-Optionen und ein 1.5 EcoTSI zur Auswahl stehen.

Der 1.0-TSI-Motor mit 70 kW (95 PS) Leistung ist mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt und bietet 175 Nm Drehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 110 g/km; CO2-Effizienzklasse: B). Die nächsthöhere Version mit drei Zylindern liefert 81 kW (110 PS) Leistung sowie 200 Nm Drehmoment und ist wahlweise mit einer 6-Gang-Schaltung (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km; CO2-Effizienzklasse: B) oder einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 112 g/km; CO2-Effizienzklasse: B) erhältlich.

Die leistungsstärkste Motorvariante ist der 1.5 EcoTSI mit vier Zylindern, der eine Leistung von 110 kW (150 PS) und 250 Nm Drehmoment bietet und sich durch eine hervorragende Balance zwischen starker Performance und Effizienz auszeichnet (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 115 g/km; CO2-Effizienzklasse: B).

Die angegebenen Verbrauchs-und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide HarmonizedLight VehiclesTest Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs-und CO₂-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ findest du unter www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html.


Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtenden Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs-und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern-Scharnhausen oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.